Menü

Auktionsportale im Internet für Zahnbehandlungen

Stand:

Das Wichtigste in Kürze:

  • Auktionsportale können hilfreich sein, sagen jedoch nichts über die Qualität des Zahnarztes und den endgültigen Preis aus.
  • Einige Portale verlangen für ihren Service eine Gebühr.
  • Zahnärzte sind an ihre Angebote nicht gebunden. Patienten wiederum sind nicht verpflichtet, sich für ein Angebot verbindlich zu entscheiden.
  • Neben Zahnersatzauktionen bieten die Portale auch Preisvergleiche für andere Zahnbehandlungen an.
  • Zusätzlich zu den Behandlungskosten sollten Sie immer Fahrtkosten mit einkalkulieren, sofern Sie sich für ein Angebot außerhalb Ihres Wohnortes entscheiden.
Junfe Frau liegt am Boden und surft im Laptop nach Auktionsportalen für Zahnersatz
On

Wie funktionieren Zahnauktionsportale?

Der Patient muss sich zunächst auf dem Auktionsportal registrieren. Er kann dann unter einem Pseudonym seinen Heil- und Kostenplan als Auktion auf der Internetseite des Anbieters einstellen. Angemeldete Zahnärzte können den eingestellten Heil- und Kostenplan einsehen und dafür ein kostengünstigeres Angebot abgeben bzw. Angebote der anderen Zahnärzte unterbieten. Auch die Zahnärzte antworten und bieten unter einem Pseudonym. Am Ende eines vorher festgelegten Zeitraumes werden dem Patienten in der Regel von dem Betreiber der Plattform die fünf günstigsten Angebote mitgeteilt, aus denen er einen Zahnarzt auswählen kann. Erst dann erhält der Patient die Kontaktdaten der Praxis zur Vereinbarung eines Termins.

Beim Erstbesuch der Praxis muss der ausgewählte Zahnarzt vor der Behandlung immer eine zahnärztliche Untersuchung durchführen. Auf Basis dieser genauen Untersuchung erstellt er dann einen endgültigen Kostenvoranschlag, der sich von dem Kostenvoranschlag des Auktionsportals auch unterscheiden kann.

Warum sind Preisvergleiche bei Zahnauktionen möglich?

Gleiche Behandlung aber unterschiedliche Preise, wie kann das sein? Der Grund für Preisunterschiede liegt vielfach beim Honorar des Zahnarztes. Nimmt er z.B. den Regelgebührensatz von 2,3 oder aber einen erhöhten Satz von 3,5 oder mehr? Insbesondere bei den Material- und Laborkosten, kann es zu erheblichen Preisunterschieden kommen, wenn Zahnärzte eigene Labors besitzen oder Zahntechniker beschäftigen. So könnten sie oft günstigere Preise anbieten als die Konkurrenz.

Für welche Zahnbehandlungen gilt der Service?

Da insbesondere die Versorgung mit Zahnersatz (Kronen, Brücken, Implantate, Prothesen) zu den teuersten Zahnbehandlungen gehört, bieten Auktionsportale vor allem für diese Eingriffe Preisvergleiche an.

Aber auch für alle anderen Behandlungen bieten die Portale Auktionen an. Dazu gehören z.B. Professionelle Zahnreinigungen, Bleaching oder die Versorgung mit Zahnfüllungen und Veneers. Weitere Behandlungen fallen beim Starten der Aktion meist in den Bereich "spezielle Behandlungen", z.B. Parodontitis-Behandlungen oder die Versorgung mit Zahnfüllungen. Eine Auktion ist aber auch hier möglich.

Sind Auktionsportale kostenlos?

Nicht immer! Auktionsportale verlangen zum Teil eine geringe Gebühr für die Einstellung eines Angebotes ins Internet, die zwischen 2,50 und 25 Euro liegen kann. Viele Krankenkassen haben bereits Kooperationen mit den Anbietern abgeschlossen und übernehmen die entsprechenden Kosten. Daher sollte man sich in jedem Fall bereits im Vorfeld bei seiner Krankenkasse erkundigen.

Was sollte ich bei Einstellen des Angebotes beachten?

Wichtig ist, dass die Daten des Heil- und Kostenplans beim Zahnersatz oder einer Mehrkostenvereinbarung (z.B. bei Füllungen) richtig ins Zahnauktionsportal eingestellt werden. Dabei sollten Sie sich vom Auktionsanbieter helfen lassen. Einigen Anbietern können Sie Ihren Heil- und Kostenplan auch nochmal per Email schicken. Dann wird vom Dienstleister abgeglichen, ob Sie die Daten korrekt und vollständig eingegeben haben.

Aber nicht nur der Heil- und Kostenplan sollte exakt angegeben werden, sondern auch weitere Hinweise, etwa welches Material gewünscht wird und aus welchem Herkunftsland das Material kommen darf. Manche Portale lassen nur Ärzte mitbieten, die mit deutschen Laboren zusammenarbeiten. In anderen Portalen wird eindeutig angezeigt, ob z.B. der Zahnersatz aus Deutschland oder aus dem Ausland kommt. Je mehr Informationen der bietende Zahnarzt von Ihnen erhält, umso besser kann er im Vorfeld Leistungen und Preise einschätzen.

Um Fahrtkosten und Zeit zu sparen, sollte in jedem Fall die Entfernung zwischen dem eigenen Wohnort und der Zahnarztpraxis beachtet werden. Bei einigen Portal-Anbietern kann die maximale Entfernung zum Wohnort direkt auf der Internetseite angegeben werden.

Ist das Angebot des Zahnarztes verbindlich?

Nein! Das Angebot des Zahnarztes im Auktionsportal ist lediglich eine unverbindliche Kostenschätzung. Für eine genaue Kostenschätzung ist eine Untersuchung und Beratung in der Praxis des gewählten Zahnarztes notwendig. Hier kann es Ihnen durchaus passieren, dass sich noch Preisunterschiede nach oben oder nach unten ergeben. Sie sollten dann aber den Zahnarzt gezielt auf den Preisunterschied zwischen dem Auktionsangebot und dem neuen Betrag ansprechen und nachfragen, woraus sich die Unterschiede ergeben.

Abweichungen zwischen dem Kostenvoranschlag und der Endrechnung sollten Sie nur bis zu 10-20 % tolerieren – und zwar nur, wenn besondere Schwierigkeiten oder ein erhöhter Zeitaufwand im Vorfeld nicht erkennbar waren.

Bundesministerium der Justiz und für Verbraucherschutz BMJV