Menü

Komplikationen bei Behandlungen im Ausland

Stand:

Das Wichtigste in Kürze:

  • Deutsche Zahnärzte sind nicht zu Nachbesserungen nach einer Auslandszahnbehandlung verpflichtet. Die Ausnahme: Es liegt ein Notfall vor.
  • Die Krankenkasse übernimmt die Kosten häufig nicht, kann aber ein Gutachten erstellen lassen.
  • Private Folgekosten können Patienten nur über den Klageweg zurückfordern – nach ausländischem Recht.
Mit dem Flugzeug auf zur Zahnbehandlung ins Ausland.
Off

Welche Rechte habe ich, wenn im Ausland gefertigter Zahnersatz nicht passt?

Ist ein Zahnersatz im Ausland gefertigt, aber bei einem deutschen Zahnarzt mit Kassenzulassung eingesetzt worden, haben gesetzlich versicherte Patienten die gleichen Rechte wie bei deutschem Zahnersatz. Es gilt die übliche zweijährige Gewährleistung. Innerhalb dieser Frist muss der Zahnarzt bei Mängeln die Arbeit nachbessern oder erneuern. Ebenso besteht die Möglichkeit, bei vermuteten Mängeln ein Gutachten von der Krankenkasse zu bekommen oder mögliche Behandlungsfehler überprüfen zu lassen. Sollte es zu einer gerichtlichen Auseinandersetzung kommen, ist ein deutsches Gericht zuständig.

Wer hilft mir bei Problemen nach einer Auslands-Zahnbehandlung?

Schwieriger wird es, wenn Kronen, Brücken, Implantate oder Prothesen im Ausland eingesetzt wurden. Wenn dann Probleme auftreten, sind die deutschen Zahnärzte rechtlich nicht zur Nachbesserung des ausländischen Zahnersatzes verpflichtet. Sie können, außer in Notfällen, dies auch ablehnen, wenn sie etwa befürchten, durch eine Nachbesserung selbst für Mängel haften zu müssen. Sind umfangreiche Nachbesserungen nötig, kann die Krankenkasse zwar ein Begutachtungsverfahren einleiten, ob sie die Kosten für die Nachbehandlung trägt, ist aber nicht sicher.

Wer sich mögliche Privatkosten für Nachbesserungen von der ausländischen Praxis zurückholen möchte, muss den dortigen Zahnarzt zivilrechtlich verklagen – nach den im jeweiligen Land geltenden Gesetzen. Wenn dort das Arzthaftungsrecht weniger streng ist als in Deutschland, sind Schmerzensgeld und Schadenersatz meist noch schwerer gerichtlich zu erstreiten als hier. Selbst wenn für die Laborarbeiten die gleiche Gewährleistung gilt wie in Deutschland, müssen betroffene Patienten für eine Nachbesserung wieder ins Ausland reisen und es entstehen weitere Kosten für Reise, Unterkunft und Verpflegung. Bedenken Sie auch die Zeit, die Sie für die Folgebehandlung einplanen müssen.

Wie lassen sich Konflikte vermeiden?

Wer sich im Ausland zahnärztlich behandeln lassen möchte, sollte vorab klären, ob die ausländische Praxis eine Gewährleistung einräumt (in Deutschland gilt sie für zwei Jahre) oder und worauf bei Problemen ein Anspruch besteht. Manche ausländische Praxen haben Vertragspartner in Deutschland, die Ansprechpartner für die Nachbesserungen sind. Das kann im Fall von Komplikationen Kosten sparen.

 

Mehr zum Thema:


Special "Zahnbe­hand­lung im Ausland" der Stiftung Warentest

Bundesministerium der Justiz und für Verbraucherschutz BMJV